Für eine bessere Heimat


Wer möchte, dass die Welt wieder ein kleines bisschen lebenswerter und menschlicher wird, muss bei sich und seiner Heimat beginnen. Statt gleich zu versuchen, sämtliches Elend der Welt zu bekämpfen, indem man es nach Deutschland einlädt.

Trotz eines bescheidenen Budgets kann man bewusst öfter auswärts Essen gehen. Man kann bewusst Trinkgeld geben, in dem Wissen, dass auch Kellner leben wollen. Man kann geben, was man sich leisten kann, ohne dass man selbst dabei arm wird.

Trinken, Kneipen & Geselligkeit :
Kneipen sind die Tageszeitungen des Ortes. Zumal der Wirt einem guten Kunden auch des öfteren eine Arbeitsstelle vermittelt, von der er gehört hat. Die Bedeutung von Kneipen für unsere Zivilisation ist in dem PC-Spiel The Elder Scrolls - Skyrim" perfekt abgebildet.
Zumal es extrem ungesund ist, 90% seiner Freizeit Zuhause zu verbringen - da wird man auf kurz oder lang mit ziemlicher Sicherheit depressiv - von Krankheiten aufgrund von Bewegungsmangel ganz zu schweigen. Noch gefährlicher ist es, stets Zuhause zu trinken. Das ist zwar schön billig, die Wahrscheinlichkeit ein echter Alkoholiker zu werden ist dafür extrem hoch.

Unterstützung der heimischen Gesellschaft & Wirtschaft :
  • Bücher kauft man im lokalen Buchhandel, nicht bei Amazon
  • Brot beim Bäcker, nicht im Supermarkt
  • Man lässt sich auf Dorffesten wie z.B. Osterfeuer etc. blicken. Nichts ist wichtiger, als dass man im Ort bekannt ist, und andere mit auf einen achten.
  • Konflikte werden nach Möglichkeit untereinander und ohne Polizei gelöst
  • Man lügt möglichst wenig, stiehlt und bescheißt nie. Einmal im Ort als unehrlich bekannt, und man hat verloren
  • Schulden werden stets beglichen
  • Man muss nicht jeden mögen, aber jeden achten.
  • Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Wenn jemand bereits mittags mit dem Trinken anfängt, heißt das noch lange nicht, dass derjenige schlechter ist, als man selbst.
  • Den Wirt belüge nie, das wirst du nicht schaffen. Aber frage ihn so manches mal um Rat.




Carpe Diem - Nutze den Tag.
Möglichst oft an der frischen Luft.